Post in Spanien und auf Mallorca

Post und Telefon auf Mallorca

Obwohl immer gesagt wird, dass Briefe oder Postkarten meist länger als eine Woche unterwegs sind ehe sie bei der geliebten Familie im Heimatland ankommen, habe ich selbst eine andere Erfahrung gemacht. Montag abgeschickt, konnte die Karte Freitag schon in Deutschland bestaunt werden.

Post am Ballermann und auf Mallorca

Am besten ist es, wenn man gleich am ersten Tag der Anreise eine Karte abschickt (einfach so tun, als sei man schon 3 Tage da und hätte schon dies und das erlebt). Dann ist diese bestimmt auch eher im Empfängerland, als man selbst.

Das Porto für eine Postkarte oder einen Brief bis 20g innerhalb Europas beträgt 0,62 €. Dieses kann man in dem Laden erhalten, in dem man auch die Karten bekommt. Spanische Briefkästen sind wie auch in Deutschland gelb, haben allerdings eine zylindrische Form mit der Beschriftung "Correos" (zu deutsch: Post).

In den Postämtern, die werktags von 09:00 bis 14:30 Uhr und samstags von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet haben, kann man außerdem faxen und Telefonkarten kaufen.

 

In Spanien sind alle Telefonnummern neunstellig. Die ersten 3 Zahlen stehen für die Region, also die 971 für Mallorca, die (nicht wie in Deutschland) auch bei Ortsgesprächen gewählt werden muss. Von Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus wählt man also die 0034 971 vor der eigentlichen Nummer.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok