malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Kathedrale von Palma auf Mallorca

Kathedrale - La Seu

Als eines der Wahrzeichen von Mallorca thront der erhabene Bau aus Sandstein in der Bucht von Palma und ist von weitem zu erkennen. Der Name La Seu kommt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie Sitz, im übertragenen Sinne auch Bischofssitz. Die Kathedrale ist der Bucht von Palma zugewandt, mit dem Parc de la Mar zu Füßen und dem Hort dels Reis zur Flanke.

La Seu ist eine der herausragendsten Kathedralen auf der ganzen Welt und man sagt sogar, dass sie eine der vier schönsten weltweit sei. Bis zum Jahr 1229 stand an der Stelle der gotischen Kathedrale eine Moschee, denn bis dahin herrschten die Mauren über Mallorca. Doch nach der christlichen Rückeroberung durch Jaume I. ließ man die Moschee abreißen und legte 1230 den Grundstein für die christliche Domkirche.

kathedrale la seu palma mallorca (4)
kathedrale la seu palma mallorca (6)
kathedrale la seu palma mallorca (2)
kathedrale la seu palma mallorca (3)
kathedrale la seu palma mallorca (1)
kathedrale la seu palma mallorca (5)
 

Das Gebäude sollte ursprünglich als Krönungs- und Begräbnisstätte für alle Könige Mallorcas dienen. Tatsächlich sind hier aber nur Jaume II und Jaume III begraben.

 

Erst 1587 konnte der Bau, der durch reiche Kaufleute und Bürger finanziert wurde fertiggestellt werden. Doch die Bauarbeiten dauerten in der Tat noch viel länger an. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Hauptfassade fertig. Danach nahm Antoni Gaudi noch einige umstrittene Arbeiten im Innenraum der Kathedrale vor. Obwohl das Bauwerk keine Türme hat, gehört zu einem der bedeutendsten Gebäude der gotischen Stilrichtung. Aber auch andere Baustile fließen in den Bau mit ein.

Am meisten beeindruckt das Gebäude mit der größten Fensterrosette der Welt. Diese hat einen Durchmesser von fast 12,5 Metern und damit einen unglaublichen Flächeninhalt von über 100 m². Durch die farbenprächtigen Fenster fällt das Licht sehr schön in die Kathedrale ein. Zu jeder Tageszeit ergibt sich ein anderes Lichtspiel im Innenraum des Gebäudes. Außer der bekanntesten Rosette an der Ostseite gibt es noch 5 weitere. Daneben schmücken noch 60 andere künstlerisch gestaltete Fester die Hauptattraktion der Stadt.

 

An der vom Meer abgewandten Seite befindet sich der Eingang für Touristen.

In den Monaten April, Mai und Oktober kann man die Kathedrale von 10:00 bis 17:15 Uhr besichtigen. Von Juni bis September hat sie von 10:00 bis 18:15 Uhr geöffnet.

In den restlichen Monaten von November bis März ist von 10:00 bis 15:15 Uhr eine Besichtigung möglich.

Samstags liegen die Öffnungszeiten über das ganze Jahr bei 10:00 bis 14:15 Uhr.

Nur zu Zeiten des Gottesdienstes kann man die Kathedrale kostenlos betreten, allerdings ist eine touristische Besichtigung dabei nicht möglich.

Sonntags finden die Gottesdienste um 09:00, 10:00, 12:00, 13:00 und 19:00 Uhr statt.

Von Montag bis Freitag sind die Gottesdienste um 19:00 Uhr und samstags um 09:00 und 19:00 Uhr.

 

Vom Ballermann kommt man am schnellsten mit dem Bus der Linie 25 zur Kathedrale, dabei ist die Haltestelle "Plaza Reina" der Ausgangspunkt. Auch mit der Linie 15 kann man die Kathedrale erreichen, allerdings fährt man entweder eine Schleife durch die Innenstadt von Palma oder nimmt den Fussweg entlang der alten Stadtmauer von Palma.