malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Kunsthandwerk auf Mallorca

Kunsthandwerk

Die größten und bedeutenden Leder- und Schuhfabriken gibt es in der Nähe von Inca. Allerdings sind die Schuhe, die man auf Mallorca kaufen kann nicht wirklich billiger als im Heimatland.

Außerdem werden diese oft ebenfalls aus Spanien importiert. Bei Kleidungsstücken sollte man gut auf die Verarbeitung und auf die Qualität achten. Zwar wird man auf günstige Angebote aufmerksam gemacht, doch für gute Qualität zahlt man auch in Spanien. Kleinere Sachen sind dagegen relativ günstig, wie Geldbörsen, Gürtel oder Flechtarbeiten.

Drei Glasmanufakturen kann man auf Mallorca besuchen, in denen man nette kleine Urlaubsmitbringsel kaufen kann. Schon für wenig Geld bekommt man hübsche Vasen, Krüge oder Schalen.

In vielen Geschäften bekommt man auch das landesübliche Koch- und Schmorgeschirr, wie die sogenannte hohe Olla oder die flachere Greixonera. Aber auch die Siurells sind tyisch mallorquinisch (weiß, grün und rot bemalte Tonfiguren). Beliebt sind außerdem Bestecke, Tabletts und Küchenbretter aus Olivenholz.

Wer schon einmal auf der Insel war, wird sicher auch schon etwas von der Kunstperlenfabrik in Manacor gehört haben. Dort kann man zusehen, wie die kunstvollen Perlen, die es in allen Größen und Arrangements gibt, hergestellt werden. Der Schmuck hat natürlich auch seinen Preis.

Ebenfalls sehr typisch für Mallorca sind die handgewebten Leinenstoffe bzw. deren Zungenmuster. Diese werden nur noch in 2 Betrieben traditionell hergestellt: in Pollenca und in Santa Maria del Camí.