malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Lizenzen vom Megapark werden geprüft

Lizenzen vom Megapark werden geprüft

Nach der Verhaftung von Tolo Cursach, Besitzer u.a. des Megapark, war es nur eine Frage der Zeit bis der Partytempel an der Playa de Palma auf Unregelmäßigkeiten geprüft wird.

Heute kam es im Rathaus zu einer Sitzung, welche die Zusammenfassung der illegalen Um- bzw. Anbauten im Megapark ablehnte, dies berichtet der Diario de Mallorca. Somit kommen alle in den letzten Jahren getätigten Baumaßnahmen unter die Lupe der Behörden.

Seit der Eröffnung im Jahr 2000 und der damalig erteilten Lizenz wurden erhebliche Umbaumaßnahmen durchgeführt. Diese Umbauten wurden jedoch niemals von einem Amt oder einer Behörde offiziell abgenommen. Lizenzen erhielt der Megapark alleine durch Bestechung bzw. Erpressung der jeweiligen Beamten.

Zu diesen illegalen Umbauten zählen auch die Parkplätze auf dem Dach des Megapark, welche seit Jahren ein Paradebeispiel für die Korruption sind. Sämtliche Lounges im 1. Obergeschoß zählen dazu und auch die Rolltreppen.

Bisher war der Megapark im Gegensatz zu Tito´s und BCM nicht wirklich im Fokus von Rathaus und Ermittlern. Mit der heutigen Sitzung ist diese ruhige Zeit nun vorbei.

Wo sonst mind. 20 Arbeiter die Saisonvorbereitungen erledigen, ist es aktuell wie ausgestorben. Einige Arbeiter sollten bereits Anfang Februar beginnen, diesen wurde jedoch abgesagt. Die Auswirkungen der heutigen Sitzung werden in den kommenden Wochen sicher konkreter werden.

Sollten die Behörden eine ähnlich harte Linie wie im BCM bzw. Tito´s gehen, ist eine Eröffnung vom Megapark zur kommenden Saison mehr als fraglich. Da der Umfang der nicht lizensierten Baumaßnahmen im Megapark weitaus größer ist, als der im BCM, wäre die Schließung eine logische Folge.