malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Wie lange bleibt Biel Barcelo noch im Amt

Wie lange bleibt Biel Barcelo noch im Amt?

Gestern wurde einmal mehr deutlich, dass die Bild Zeitung offenbar bewusst die Nähe zu eindeutig korrupten Politikern auf Mallorca sucht. Ein Interview mit dem angeschlagenen und mehrfach zum Rücktritt gebetenen Biel Barcelo gibt Einblicke in die sehr abenteuerlichen Recherchen des Bild Reporters.

Statt Fragen zu den aktuellen Fällen bezüglich der Grupo Cursach und den Rücktritten im Tourismusministerium zu stellen, liest sich das Interview eher wie eine naive Kindergarten-Plauderei ohne jeglichen Inhalt.

Biel Barcelo, von der Partei Mes per Mallorca, ist aktuell Vizepräsident der Inselregierung und der Conselleria de Tourismo. Biel Barcelo, das ist bereits erwiesen, vergab kurz nach seiner Wahl sechs Regierungsaufträge an seinen guten Freund und Wahlkampfhelfer, Jaume Garau. Der Gesamtwert der Aufträge belief sich auf € 154.000,- und wurde ohne Prüfung anderer Angebote an besagten Jaume Garau vergeben.

Am 31.3.2017 trat Ruth Mateu wegen dieser dubiosen Auftragsvergabe zurück. Sie war darüber hinaus Ministerin der Behörde für Transparenz, welche genau diese Vorgehensweisen bekämpfen sollte.

Am 5. Oktober 2017 trat für diesen Fall auch Pere Munoz zurück, dem von der Antikorrputionsbehörde nachgewiesen werden konnte, dass er bestechlich war und ebenfalls seinen Einfluss missbrauchte.

Am 16. November 2017 trat Pilar Carbonell zurück, da sie sehr tief im Sumpf der Korruption um Tolo Cursach steckt.

In der Behörde von Biel Barcelo herrscht laut den Medien wie Ultima Hora und Diario de Mallorca ein absolutes Chaos. Dieses Chaos zeigt sich deutlich in den zahlreichen Rücktritten, die unter seiner Führung stattfanden. Sämtliche dieser Rücktritte stehen in Verbindung mit Korruption, Bestechlichkeit und Vorteilsnahme im Amt.  

Bei einem maximalen netto Jahresgehalt von ca. € 60.000,-, laut ATB Website, sind Biel Barcelo und die bereits zurückgetretenen Minister leichte Beute für reiche Disco Könige.  

Für einen Tolo Cursach sind € 60.000 ein Pappenstiel, denn diese sind bereits täglich ab ca. 17 Uhr in den Kassen des Megapark vorhanden, der einen geschätzten Umsatz von ca. € 250.000,- pro Tag macht. Mit diesem Geld könnte man viermal das Jahresgehalt von Biel Barcelo bzw. seinen Ministern bezahlen. Wie die Rücktritte zeigen, scheint das auch schon passiert zu sein.

Momentan tickt die Uhr für Biel Barcelo auf Mallorca sehr laut. Mehrere Politiker fordern den Rücktritt des Vizepräsidenten auf Grund von Bestechlichkeit und Vorteilsnahme im Amt. Außerdem soll eine Kommission untersuchen was in der Behörde passiert und für absolute Transparenz sorgen.

Für den morgigen Tag, 22. November 2017, hat der Pressesprecher Alberto Jarabo von Podemos, der aktuell regierenden Partei auf Mallorca, ein Treffen mit Biel Barcelo angesetzt. Eine Entlassung sei laut Jarabo aber nicht das Ziel dieses Gesprächs.

Am 29. November 2017 muss Pilar Carbonell in Palma als Angeklagte im Fall Cursach vor Gericht aussagen. Momentan befindet sie sich allerdings nicht auf Mallorca, sondern ist ohne Rückflugticket außerhalb des Landes, möglicherweise auch außerhalb Europas.

Der Ausgang im Fall um Pilar Carbonell wird die Zukunft von Biel Barcelo entscheidend mitbestimmen. Sollte Pilar Carbonell, wie vermutet wird, Geld und Geschenke für Entscheidungen pro Cursach angenommen haben, kann Biel Barcelo die Koffer sofort packen.

Foto: facebook