malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Mallorca Hoteliers planen Black List

Mallorca Hoteliers planen Black List

An der Playa de Palma und auf Mallorca wollen die Hoteliers nach mehreren inakzeptablen Vorfällen eine Black List gegen „Problem-Touristen“ ins Leben rufen. Touristen welche auf der Black List stehen, würden dann keine Unterkünfte bzw. Hotels mehr auf Mallorca bekommen.

Nach einer mehr als chaotischen Saison-Halbzeit in der neben vielen Hotelmöbeln auch Aufzüge und Türen kaputtgeschlagen wurden, wollen die Hoteliers nun handeln. Einmal auf der Black List angekommen, wird es fast unmöglich noch eine Unterkunft auf Mallorca zu finden.

Es seien diesen Sommer zahlreiche Hotelzimmer verwüstet worden, was laut den auf facebook in einschlägig bekannten Gruppen erscheinenden Fotos auch stimmt. Manch einer findet es sogar richtig toll, das Hotelzimmer in eine Art Kriegsschauplatz zu verwandeln. Es wurden laut Hoteliers sogar komplette Betten vom Hotelbalkon geschmissen. Nun sei es Zeit diesen "Müll-Touristen", wie sie der Verband der Hoteliers nennt, den Kampf anzusagen.

Künftig soll von der Polizei bei Problemen auf jeden Fall die Identität festgestellt werden, um Störenfriede und Asi-Touris auszusortieren. Der Plan sei es, sämtliche Urlauber die auf Mallorca negativ auffallen auf eben diese Black List zu setzen. Dazu gehören auch Urlauber die in Schlägereien oder andere Straftaten verwickelt sind.

Wer auf dieser Black List steht wird dann wohl ca. 5 Jahre kein Zimmer auf Mallorca bekommen und muss sich ein anderes Reiseziel suchen. Es wird auch über die Möglichkeit von Non-Flight Listen diskutiert, um „Problem-Urlauber“ erst gar nicht in den Flieger steigen zu lassen.

Nach den bisherigen Vorkommnissen in diesem Sommer scheint eine Black List bzw. eine Non-Flight List unumgänglich. Eine Einführung könnte schon zur kommenden Sommer Saison auf Mallorca realistisch sein.