malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Jose Tirado ohne Kaution im Gefängnis

Jose Tirado ohne Kaution im Gefängnis

Der bereits am Donnerstag verhaftete Jose Tirado, Vorsitzender des Unternehmerverbandes Acotour, wurde gestern ohne Aussicht auf Kaution in das Gefängnis von Palma überstellt.

Richter Penalva und Staatsanwalt Subiran, die im Fall um Tolo Cursach zuständig sind, entschieden sich zur Überstellung in U-Haft für Jose Tirado. Dem Vorsitzenden von Acotour werden Erpressung, Urkundenfälschung und Behinderung der Justiz vorgeworfen.

Die Behörden sehen es als erwiesen an, dass Jose Tirado den Verband Acotour für seine Zwecke und die von Tolo Cursach instrumentalisiert zu haben. Der geheime Chef von Acotour sei demnach Tolo Cursach gewesen.

Jose Tirado soll im Auftrag von Cursach anderen Unternehmern Geld geboten haben, um Anzeigen gegen Cursach-Unternehmen zu unterbinden bzw. zurückzuziehen. Darüber hinaus soll Tirado Angestellte im Nachtleben erpresst und bedroht haben, die Mängel und Missstände in Cursach Unternehmen nicht dem Gericht bzw. den Behörden zu melden.

Zeugen geben einen ausschweifenden Lebensstil an, den sich Tirado von seinem Gehalt als Vorsitzender von Acotour nie leisten könnte. Sie geben auch an, dass Tirado Geld forderte und wenn nicht bezahlt wurde, startete er via Acotour eine Schmutzkampagne gegen die Unternehmer.

Acotour ist auf Mallorca für die Arbeitsbedingungen der Angestellten in Discos und Tourismusbetrieben zuständig.

Mit welchen Mitteln Tolo Cursach seine Unternehmen führte wird immer deutlicher und eine Unschuldsvermutung, wie von der gekauften Presse immer wieder betont, ist ein absoluter Witz. Auf legalem Wege wäre die Grupo Cursach sicher schon seit Jahren pleite und am Ballermann 5 würde möglicherweise keine Disco stehen, sondern ein großes Hotel!