malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Ein Sommer ohne Latino Cocktail Bar

Ein Sommer ohne Latino Cocktail Bar

Seit dem Ende der letzten Saison im November prangert an der Latino Cocktail Bar, auf Höhe des Ballermann 7 kurz vor der Bierstraße, ein zu verpachten Schild. Bisher konnte aber noch kein neuer Besitzer für das Latino gefunden werden.

Micha, der aktuelle Besitzer, sagte malleBZ gegenüber „Ich bin durch mit dem Thema und werde den Laden nicht mehr öffnen. Entweder es kommt jemand mit Geld und kauft mir das Latino ab, oder es bleibt geschlossen. Ich hatte viele schöne Jahre auf Mallorca, will aber wieder zurück in die Heimat.“

Der Preis bzw. die Ablöse für die Cocktail Bar liegt bei ca. € 400.000, was für diese Lage absolut angemessen ist. Offenbar sind aber die Pachtverträge, welche nur auf ein Jahr laufen, und vom Eigentümer M.P.B. so vorgegeben werden, der Showstopper.

Ein Aus der Latino Cocktail Bar ist nach der Schließung des Riu Palace ein weiterer Sargnagel für die Bierstraße. Da dort leider nur in der 1. Meereslinie auf neue Ideen und Konzepte gesetzt wird, um neue Gäste anzusprechen, wird es der Rest künftig noch schwerer haben. Die einzige Seitenstraße, welche am Ballermann tatsächlich eine Zukunft zu haben scheint ist die Schinkenstraße.

Ins Latino und Riu Palace, kamen pro Nacht ca. 2500 Urlauber. Diese machten teilweise einen Abstecher in die Bierstraße und gingen nicht gleich in Bierkönig, Bamboleo oder Megapark zum Feiern. Bereits letzten Sommer spürten die Gastronomen der Bierstraße die Schließung des Riu Palace. Diesen Sommer, auch durch die Vergrößerungen in Bierkönig und Megapark, wird die Bierstraße wohl noch weniger Urlauber abbekommen.

Für alle „Latino Cocktail Vorglüh Fans“ gibt es am Ballermann 4 im Ocean oder Flying Dutchman ebenfalls tolle Angebote um in die Nacht zu starten. Wer dazu noch eine Shisha rauchen will, ist künftig am Ballermann 4 sehr gut aufgehoben.

Durch die neuen Ballermänner, deren Umbau und die neuen Hotels, wird sich diesen Sommer der Touristenstrom wohl anders bewegen als die Jahre zuvor. Ob davon auch genügend am Ballermann 7 ankommt, ist nach dem Aus der Latino Bar noch unwahrscheinlicher geworden.