malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Kaum mehr Verbote für Party am Ballermann

Kaum mehr Verbote für Party am Ballermann

Der Sommer 2017 hat noch nicht begonnen, da wurde im Rathaus zu Palma eine wichtige Entscheidung getroffen. Wie die Medien auf Mallorca berichten, wurden die mächtigen Anwohnervereine von künftigen Treffen der Stadt und den touristischen Betrieben der Playa de Palma ausgeschlossen.

Bisher gab es einen runden Tisch an dem alle 6 Wochen die Vertreter der einzelnen Gremien zusammen kamen. Dort wurde versucht zwischen Anwohnervereinen, Stadt und Betrieben einen Konsens zu finden. Offenbar waren dem Rathaus die Anwohnervereine der Playa de Palma nun lästig geworden, da die Treffen immer mehr unsachlich verliefen.

In der Vergangenheit haben die Anwohnervereine immer wieder ein radikales Ende und konsequentes Umgehen mit den Sauftouristen gefordert. Würde es nach diesen Vereinen gehen, dürfte am Strand wohl nicht einmal mehr geraucht werden.

Auch auf Drängen dieser Vereine wurden Saufverbote und Benimmregeln einst verschärft. Viele Urlauber und Spasstouristen am Ballermann fühlten sich die letzten Jahre durch die undurchsichtigen Verbote ziemlich veralbert.

Seit letztem Sommer agiert die Polizei jedoch recht zurückhaltend und toleriert einiges. Durch den Ausschluss der Anwohnervereine, wird auch deren Macht enorm eingeschränkt. Dies ist besonders für Ballermann Urlauber positiv zu werten, da mit diesem Hintergrund sicher keine neuen Regeln oder gar eine Verschärfung der alten Benimmregeln am Ballermann zu erwarten sind.

Einem endgeilen Sommer 2017 und einer derben Party am Ballermann steht nichts mehr im Wege!