malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Kaum mehr Hütchenspieler am Ballermann auf Mallorca

Die Polizei am Ballermann auf Mallorca war die letzten Jahre durch Korruption gelähmt und eher ein zahnloser Tiger. Angst mussten meist nur all jene haben, die kein Schmiergeld bezahlten. In einer großen Säuberungsaktion wurden vor Monaten zahlreiche Beamte und der Polizeichef entsorgt. Seit dem läuft’s richtig rund.

 

Eine der meist bekämpften Schlawiner Gangs in El Arenal waren die Clans der Hütchenspieler. Jahrelang spielten die „Patateros“, wie sie hier auf Mallorca auch genannt werden, da ihre Arbeitsgeräte geteilte Kartoffeln (Patatas) sind, mit der Polizei ein Katz und Maus Spiel. Das hat ein Ende und die Polizei hat erst mal gewonnen.

 

Bisher konnte man tagsüber am Ballermann ca. 6 verschiedene Gruppen bzw. Boxen der Hütchenspieler zählen, davon sind nur noch 2 aktiv, aber eher selten. Richterliche Beschlüsse und Haftbefehle wurden ausgestellt, um endlich der Lage Herr zu werden. Dies scheint nun tatsächlich gelungen!

 

Seit ca. 6 Wochen sieht und vor allem hört man kaum mehr Hütchenspieler am Ballermann. Obwohl nun auch für Patateros Hochsaison ist, sind Hütchenspieler an der Playa de Palma aktuell ein sehr seltener Anblick.

 

Nachdem dieses Problem beseitigt scheint, ist die Polizei nun damit beschäftigt die Klau-Nutten, Helmuts und Massagi Massagi Frauen nachhaltig von der Playa de Palma fern zu halten. Auch hier sind erste Erfolge klar erkennbar.

 

Es ist schön  anzusehen, dass eine Polizei ohne korrupte Chefs hier tatsächlich was reißt und die Playa de Palma für Urlauber sicherer macht.