malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Ikke Hüftgold und Mia Julia wegen fehlender Sicherheit verlegt

Ikke Hüftgold und Mia Julia wegen mangelnder Sicherheit verlegt

 

Da die BILD Zeitung mit Recherchen nicht so viel Zeit zu verbringen scheint, setzt man für seine guten Freunde auch gerne mal Unwahrheiten in die Welt. Aktuell soll den Ballermann Urlaubern die Geschichte, wonach die Auftritte von Ikke Hüftgold und Mia Julia im Bierkönig auf Grund des schlechten Bierumsatzes verlegt werden müssen, aufgetischt werden.

 

Folgendes will die BILD ganz genau wissen "Grund: es ist so voll bei den Gigs der beiden, dass die Kellner nicht mehr durchkommen und der Umsatz deshalb zurückgeht."

 

Die Wahrheit sieht allerdings anders und weniger rosig aus!

 

Seit letzter Woche finden an der Playa de Palma u.a. auch im Bierkönig behördliche Kontrollen wegen Lizenzen, Arbeitsverträgen, Hygenie und Sicherheit in den Betrieben statt. Nach dem großen Kahlschlag durch die Korruptionsaffäre, bekommen nun auch endlich die bisher „Unantastbaren“ wie z.B. der Bierkönig Besuch von den Behörden.

 

Einige Lokalitäten an der Playa de Palma wurden laut Medienberichten seit über 40 Jahren(!!) nicht kontrolliert.

 

Bei einer Routinekontrolle wurden in den bekannten Ballermann Discos insgesamt 36 grobe Mängel beanstandet. Darunter auch der Bierkönig, wo die Fluchtwege nicht ausreichend beschildert und freigeräumt sind. Darüber hinaus sind noch andere grobe Mängel entdeckt worden, die im Falle eines Brandes verheerende Folgen für die Gäste haben könnten.

 

Auf die Betreiber der kontrollierten Discotheken kommen, laut Pressemeldungen von letzter Woche, hohe Geldstrafen zu. Die Discos bekamen darüber hinaus Auflagen die Mängel in einem gewissen Zeitraum zu beheben. Sollte dies nicht passieren könnte eine zeitweilige Schließung drohen.

 

Die Story mit dem Bierumsatz und den Kellnern ist natürlich schön zu lesen, aber komplett erfunden. Nicht alles glauben was „Märchen Ingo“ so faselt. Vor zwei Jahren wollte er noch den Ballermann vernichten und letztes Jahr machte er „Ballermann“ zum Unwort des Jahres!