malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Inselpresse nimmt spanische Abiturienten in Schutz

Inselpresse nimmt spanische Abiturienten in Schutz

 

Es dauerte keine zwei Stunden nach Veröffentlichung des besagten Artikels, bis dann auch mal die Mallorca Zeitung das Thema „brennende Sonnenschirme am Ballermann“  aufgriff. Seit Dienstag ist dieses Problem der spanischen Presse bekannt, da bereits Cronica Balear auf dieses Treiben hinwies.

 

Bis heute war es den Schönschreibern der Mallorca Zeitung jedoch nicht eine Zeile wert, auf diesen Vandalismus der spanischen Abiturienten aufmerksam zu machen. Ebenso wie man bei den Massenbesäufnissen der holländischen Abiturienten Anfang des Monats schwieg.

 

Nun will die Mallorca Zeitung jedoch auf einmal wissen, dass man die „Täter“ gefasst hätte, welche die Schirme entzündeten, man müsse nur noch klären wer das Feuerzeug ans Stroh hielt. Da in den letzten 5 Nächten mindestens 20 Schirme brannten und man lediglich 3 „Täter“ ermitteln konnte, ist es wohl eher so, dass die Polizei dort eben nicht vor Ort war.

 

Auch das Märchen die spanischen Abiturienten würden nur am Ballermann Null feiern, wo es keine Regeln gäbe, ist schlichtweg unwahr. Die Party der Spanier geht vom Ballermann 2 bis zum Ballermann 0, da hier auch kleine Clubs liegen die spezielle Angebote bereithalten. Es wird auf Teufel komm raus am Strand gefeiert und von Polizei ist auch hier absolut nichts zu sehen. Die Beamten waren sicher grade damit beschäftigt zwei deutsche Urlauber zu bestrafen, die mit einer Büchse Bier auf der Mauer vorm Megapark saßen.

 

 

Es ist beschämend mit welchen fast schon fremdenfeindlichen Tendenzen die Mallorca Zeitung ständig die deutschen SpassTouristen am Ballermann ohrfeigt und andere Nationen in Schutz nimmt.