malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Schwarm von Feuerquallen am Ballermann angeschwemmt

Schwarm von Feuerquallen am Ballermann angeschwemmt

 

Nach stürmischen Tagen und aufgewühltem Meer, wurden heute an der Playa de Palma mehrere tausend Feuerquallen angeschwemmt. Am Strand angespült verenden die rötlich gefärbten und höllisch schmerzenden Urlaubsvermieser nach kurzer Zeit.

 

 

 

Zwischen Ballermann 2 und dem großen Abschnitt das Ballermann Null war der Strand übersäht von in der Sonne glänzenden Feuerquallen. Kleine und große Nesseltiere von der Größe einer Euro Münze bis hin zum Durchmesser von ca. 15 cm lagen am Strand. Von Weitem bekommt man den Eindruck es wären Edelsteine, so schön schimmern und funkel diese fiesen Dinger.

 

 

 

Besonders im Winter und nach hohem Seegang im Mittelmeer kommt es immer wieder vor, dass Schwärme von Quallen durch die Wucht der Wellen an die Strände der Playa de Palma gespült werden.

 

 

 

Wer Kontakt mit Feuerquallen hatte, sollte unbedingt ruhig bleiben und nicht in Panik verfallen. Auch wenn es höllisch brennt, lässt sich mit ein paar Tricks der schlimmste Schmerz rasch lindern.

 

  1. Die Wunde bzw. den Quallenstich sofort mit Meerwasser oder Essig auswaschen!
  2. Gegen Feuerquallen hilft auch Rasierschaum, der auf die Quallenreste aufgetragen wird und nach dem Trocknen mit einem scharfen Gegenstand abgeschabt wird.
  3. Die Haut sehr gut kühlen und viel Wasser trinken.
  4. Abwechseln Essigkompressen und Kühlung helfen für eine erste Versorgung.
  5. Unbedingt einen Arzt am Ballermann aufsuchen, sollten sich Kreislaufprobleme einstellen oder der Schmerz nicht nachlassen.

 

 

Im Sommer sorgen auf Mallorca perfekt organisierte Quallenboote, die auf hoher See die Schwärme einfangen, für stressfreies Baden an den Stränden. Nur in ganz seltenen Fällen schaffen es die Quallen bis in die Playa de Palma und an den Ballermann.