malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Exklusive Orgien und literweise Dom Perignon

 

 

Auch heute kommen wieder neue Details des Korruptionsskandals der Playa de Palma um den Besitzer des Bierkönig ans Tageslicht. Bei gerichtlichen Anhörungen in den letzten Tagen sagten Prostituiere aus und sprachen von kostenlosen sexuellen Dienstleistungen für lokale Politiker.

 

Es soll laut Ultima Hora aber auch rauschende Sex Orgien mit literweise Dom Perignon und Sexmädchen aus dem Osten gegeben haben.

 

Eine der Zeuginnen sagte sie sei auf zwei dieser Orgien zum arbeiten gewesen. Eine Orgie war bereits im Jahr 2008 in Binisalem und eine in der American Table Dance Bar gemeinsam mit 12 anderen Mädchen. Der „Boss“ habe sie Sklavinnen ähnlich verhökert und benutzt.

 

Die Zeuginnen gaben an, dass alle Gäste stets gut gekleidet waren und in sehr teuren Nobelkarossen zu den Orgien kamen. Das Gericht geht davon aus, dass dort ranghohe Politiker bestochen und gefügig gemacht wurden.

 

Die Polizei kontrollierte in der American Table Dance Bar niemals. Vielmehr hatte die lokale Polizei dort gratis Getränke und gratis Sex, welche vom Chef des Unternehmens aus angeboten wurden. Auch dies sagten die Zeuginnen vor Gericht.

 

Dafür dankten die Polizisten dies, indem sie den Groß-Gastronomen vor Kontrollen und Inspektionen warnten. So konnte dieser immer früh genug reagieren und entging bisher sämtlichen Strafen.

 

Die Ermittlungen und Verhöre dauern an. Auf Grund der Brisanz ist allerdings immer noch eine Nachrichtensperre verhängt und das Gericht gibt nur wenige Details der Ermittlungen preis.

 

Alles zum Playa Skandal hier lesen: