malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Erste Kontrollen bei den Massagi-Massagi Frauen

 

 

Kaum kommt die Sonne raus und die Temperaturen machen einen Strandbesuch möglich, strömen auch aus allen Ecken wieder die Massagi-Massagi Frauen in die Playa de Palma. Die illegalen Masseusen aus dem asiatischen Raum schwärmen wieder aus um gelangweilten Urlaubern Geld abzuluchsen.

 

Heute waren die Polizisten der Playa de Palma unterwegs und haben sich um die illegalen Masseusen gekümmert. Auf Höhe des Ballermann 3 schnappten die Beamten dann auch gleich eine Massagi-Massagi Lady.

 

 

Schon zahllose Medien haben auf die unhygienischen und gesundheitsschädlichen Massagen ungelernter Chinesinnen, doch die Urlauber nehmen auch weiter die illegalen Dienste in Anspruch. Denn als guter Deutscher schaut man lieber auf den Euro, als auf die Gesundheit. Was soll der ausgebildete Masseur auch besser können? Da holt man sich lieber den Fußpilz des Nachbarn am Kopf, aber Hauptsache 5 Euro gespart!

 

Seit letztem Jahr und der Einführung der Benimmregeln kann es allerdings weitaus teurer werden sich am Strand massieren zu lassen. Sollte man dabei erwischt werden sind Strafen bis € 400.- möglich. Die Massagi-Massagi Frau hingegen muss nur € 30,- Strafe bezahlen.