malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Anklage wegen Zwang zu Prostitution zu erwarten

 

Im Korruptionsskandal an der Playa de Palma kommen immer mehr Details ans Tageslicht!

 

Der am Mittwochabend festgenommene Geschäftsführer der Table Dance Bar neben dem Oberbayern lieferte laut Berichten der Mallorca Zeitung in einem mehrstündigen Verhör weitere Beweise gegen Miguel P.B. und belastete diesen.

 

So soll die Anklage gegen Miguel P.B. nun auch um Zwangsprostitution erweitert werden. Auch wegen Bestechung von ranghohen Beamten der Lokalen Polizei und zahlreichen Verstößen gegen das Arbeitsrecht muss sich Miguel P.B. verantworten. Miguel P.B. beteuert gegenüber den Behörden weiterhin seine Unschuld und wird zur Stunde dem Haftrichter in Palma vorgeführt.

 

 

Desweiteren werden von der Staatsanwaltschaft und der Polizei weitere Großgastronomen unter die Lupe genommen. In diesem Zusammenhang soll es in den kommenden Tagen zu mehreren Verhören der Ballermann Gastro-Größen kommen.  

 

 

Im Rahmen des Verhörs gab der Geschäftsführer der Table Dance Bar einen Einblick in den Ablauf. So sollen die Beamten gratis Eintritt und Getränke bekommen haben. Darüber hinaus hatten sie auch „Damenwahl“ auf Kosten des Hauses, welches Miguel P.B. gehört. Die Liebesdamen waren ebenfalls für Miguel P.B. tätig und wurden mit falschen Papieren dort beschäftigt.

 

 

Es ist nur eine Frage der Zeit bis nun auch die Angestelltenverhältnisse der anderen Betriebe überprüft werden. Dabei wird dann sicher auch geprüft ob die Künstler dieser Betriebe auch immer korrekt bezahlt wurden. Hier wird sicher auch die Policia de Control Fiscal ein gesteigertes Interesse haben.

 

 

Wie bereits berichtet wird diese Enthüllungslawine, die aktuell von der Anti-Korruptionsbehörde losgetreten wurde, massiv ausfallen!