Russen werden 2015 auf Mallorca ausbleiben

 

Aktuell fällt der Rubel, die russische Währung, ins Bodenlose. Über 60% hat der Rubel seit der Ukraine-Krise an Wert gegenüber dem Euro verloren. Ein Mallorca-Urlaub hat sich somit, nur auf Grund des Wechselkurses, mehr als verdoppelt.

 

Kaum ein Normalo Russe wird sich den Trip nach Mallorca noch leisten können. Die wenigen Superreichen die der Wechselkurs nicht kratzt, werden die Kassen aber nicht füllen.

 

Somit werden die noch vor 3 Jahren so hochgelobten und mit roten Teppichen empfangenen Russen erst mal ausbleiben. Die Saison 2015 ist schon gelaufen und wenn die Krise weiter anhält werden auch die kommenden Jahre keine russischen Gäste mehr Geld für eine Reise haben. Hotels und Unternehmen die sich auf die russische Klientel eingestellt haben, werden harte Jahre erleben!

 

Durch die Entwertung des Rubels und den fallenden Ölpreis geht dem Staat das Geld aus und das bedeutet auch für die Bürger sparen. Zu allererst wird dann am Urlaub gespart!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok