malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Ballermann Andre klopft wieder Sprüche

 

Aktuell spielt malleBZ ein wenig Artikel Ping Pong mit dem Ballermann Radio. Auf den gestrigen Artikel konterte Ballermann Radio mit einem Statement ihres Marken-Gurus André Engelhardt. Dass Andre Engelhardt nun so um seine Marke kämpft, zeigt wie schlecht es um die laut eigenen Aussagen „bekannteste Event- und Partymarke in Deutschland“ steht.  

Andre Engelhardt verteidigt in diesem Statement seine Marke Ballermann, DE39748147, die im Jahr 2017 ausläuft und nach unseren Informationen  nicht verlängert wird, da diese Marke mehr durch Abmahnung als durch Produkte glänzte.

 

Eine weitere Marke „Ballermann 6“, DE2912542, im bunten Portfolio sei eben erst verlängert worden, hieß es dort, und aus diesem Grunde würde auch die Marke „Ballermann“, DE39748147, problemlos verlängert.

 

Doch warum wurde die Marke „Ballermann 6“, DE 2912542, verlängert?

Dazu muss man wissen, dass eine Marke nur in den Bereichen und Gewerbezweigen gilt für die Sie angemeldet bzw. eingetragen wurde. Bei einer Wort-Bildmarke wie in diesem Fall, ist auch immer das Bild (Logo) und nicht nur das Wort Bestandteil der Marke. Man unterscheidet hier in sogenannten  Nizza Klassen. Die Marke „Ballermann 6“ besitzt drei dieser Nizza Klassen und ist für folgende Produkte geschützt:

Biere, Mineralwässer und kohlensäurehaltige Wässer und andere alkoholfreie Getränke nebst Fruchtgetränken und Fruchtsäften und Sirupen und anderen Präparaten für die Zubereitung von Getränken, remobilisierende und isotonische Getränke nämlich sogenannte Energiedrinks; alkoholische Getränke, nämlich Weine, Spirituosen, Liköre, Sekte, Schaumweine, Fruchtschaumweine, Beerenschaumweine, schaumweinähnliche Getränke, Perlweine, Cocktails und Aperitifs auf Spirtiuosen- oder Weingrundlage; Verpflegung und Beherbergung von Gästen in Betrieben der Erlebnis- und Aktionsgastronomie

Bedeutet im Umkehrschluss, sobald man eines der eben genannten Produkte mit dem Logo „Ballermann 6“, welches im Markenregister hinterlegt ist, produziert, begeht man Markenpiraterie und verstößt gegen das Markenrecht. Würde man allerdings eine Tütensuppe bzw. eine Klobrille mit dem Namen „Ballermann 6“ verkaufen, könnte Super-Andre nichts tun, da er keinen Markenschutz in diesem Bereich genießt.

 

Eine Verlängerung dieser Marke ist für Partypeople total unbedenklich, da auf Grund dieses Markenrechts noch niemand verklagt wurde der unwissend eine „Ballermann Party“ feierte. Für diese Klagen wird die Marke „Ballermann“ DE39748147 hergenommen, die eine ganz andere Sache darstellt und nicht in Verbindung mit der Marke „Ballermann 6“ DE2912542, steht.

Die aktuelle Markenverlängerung von „Ballermann 6“ lief nur deshalb so reibungslos weil sich niemand für die Marke „Ballermann 6“ DE2912542 interessiert und deren Nizza Klassen belanglos sind.

Daraus nun aber eine Ableitung für die Marke „Ballermann“ DE39748147 zu generieren und eine pauschale Verlängerung zu kolportieren ist typisch Ballermann! Das ist ungefähr so, als würde man sagen „Mein Auto, ein Dacia Duster, kam heute über den TÜV, deshalb kommt das Auto meiner Frau, eine Mercedes A-Klasse, in drei Jahren auch über den TÜV!“.

 

 

Ganz nebenbei sollte man auch mal einen Blick auf die eingetragen Details der Marke „Ballermann 6“ DE2912542 blicken. So sieht man dort Einträge der Zwangsvollstreckung. Andre Engelhardt konnte mehrere Jahre die Gebühren von ca. 600,- DM nicht begleichen und deshalb seine Marke vom 21.5.1996 bis einschließlich 12.1.1999 gar nicht nutzen. Super Andre konnte über einen Zeitraum von knapp 3 Jahren die Gebühren zur Eintragung seiner Marke nicht bezahlen.

Quellennachweise:

Kürzlich verlängerte Marke „Ballermann 6“

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/2912542/DE

Zu verlängern in 2017 – „Ballermann“

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/397481470/DE

 

Auf Grund der finanziell problematischen Situation des  scheinbar so seriösen Andre Engelhardt, wurde die Marke kurze Zeit später auf seine Frau überschrieben. Dies geschah weil Andre Engelhardt zu diesem Zeitpunkt hochverschuldet war. Auch heute laufen alle Geschäfte auf seine Frau Annette.

 

 

Darüber hinaus hat malleBZ noch offene Forderungen an die Marke Ballermann und einige ihrer Lizenznehmer in Höhe von ca. € 5000,- (fünftausend) aus Urheberechtsverletzungen. Gutmöglich das Ballermann damit auch seine eigene Beerdigung zahlt. Im Frühjahr wissen wir mehr!