malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Neue offizielle Warnschilder am Ballermann

Um nun auch die Aufmerksamkeit der Urlauber zu bekommen und um das Problem zu lössen, welches sicherlich das Geringste an der Playa de Palma ist, wurden neue Warnschilder installiert.

 

Man weiß bei näherem Hinsehen, sollte man das Warnschild in ca. 6 m Höhe überhaupt bemerken, nicht wirklich was damit gemeint ist. Man sieht eine Comicfigur mit drei Bechern und roten Pfeilen, daneben steht „STOP“.


Soll das nun bedeuten, dass man auch mit umgedrehten Bechern nicht mehr an den Strand darf? Soll es möglicherweise darauf hinweisen sich in Zukunft nur noch sauber rasiert am Strand aufzuhalten? Oder ist es gar verboten mit einem Hut bekleidet auf 3 Becher zu zeigen?

Neue offizielle Warnschilder am Ballermann

 

An selbiger Stelle wäre ein Hinweis auf die neuen Benimmregeln und die damit verbundenen Strafen sicher um einiges sinnvoller und zielführender. Denn es ist schwer vorstellbar, dass sich auch nur ein Hütchenspieler von diesen Schautafeln beeindrucken lässt.

Spaßtouristen hingegen lechzen nach Information, denn diese wollen, durch und durch Deutsch, die Regeln befolgen und keine Strafe riskieren. Bis heute gibt es immer noch keine offiziellen Hinweise vom Ajuntamiento an der Playa über die neuen Benimmregeln.

 

Diese Sinnlosigkeit in Farbe dokumentiert die Planlosigkeit im Rathaus von Palma. Man sucht auch heute vergeblich nach Warnschildern die auf die Helmuts, Massagi Massagi Frauen, Ticketverkäufer und alle anderen illegalen Aktivitäten am Strand hinweisen.

 

Man könnte hier sogar von Diskriminierung und offenem Rassismus reden, denn die Hütchenspieler schaden der Playa de Palma wohl am aller Wenigsten im großen Konzert der Schlitzohren.
Wer nicht spielen will kann weiterlaufen, keiner wird festgehalten, man bekommt auch keinen Flyer oder eine Propaganda-Zeitung in die Hand gedrückt, es wird auch nicht die Schinkenstraße blockiert um Touristen zum Spielen zu zwingen! Würde man mit dem gleichen Ehrgeiz hier mit jedem Schlitzohr verfahren, wie aktuell mit den Hütchenspielern, dann müssten sich einige Discotheken Manager warm anziehen.

 

 

Dennoch gilt hier der ausdrückliche Hinweis. Kluge Köpfe lassen die Finger vom Hütchenspiel, denn wie im Casino gewinnt auch hier meist die Bank bzw. die Kartonschachtel.