Toter Urlauber am Ballermann angeschwemmt

 

Die Todesursache ist laut ersten Erkenntnissen der Sanitäter wohl ein Herzstillstand im Wasser. Bei dem Toten handelt es sich um einen ca. 55-60 Jahre alten Mann, ca. 180 cm groß, min. 120 kg schwer. Laut Augenzeugen soll er im Hotel Palma Bay Club auf Urlaub gewesen sein. Ein Deutscher und zwei Portugiesen zogen, laut Augenzeugen, den leblosen Körper an den Strand und versuchten diesen zu reanimieren.

 

Ein Rettungsschwimmer alamierte die Rettungskräfte, welche kurze Zeit spät eintrafen. Über 15 Minuten versuchten die Sanitäter den Mann wieder zu beleben, doch alle Versuche blieben erfolglos.

 

Leider wird diese Jahreszeit immer wieder von tragischen Unglücken überschattet. Es kann vorkommen, dass Urlauber sich selbst überschätzen und zu weit rausschwimmen, wo dann die Kräfte ausgehen. Auch wenn es nicht so aussieht herrschen in der Bucht von Palma Ebbe und Flut, welche von starken Strömungen begleitet werden. Oft schafft auch der Kreislauf bzw. das Herz es nicht mehr, da viele mit den Temperaturen Probleme bekommen. Eine Erfrischung im Meer ist nur dann unbedenklich, wenn man sie langsam angeht und dem Körper die Chance gibt sich daran anzupassen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok