malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Chinesen Willi tritt gegen Peter Wackel nach

 

Natürlich ist wieder alles anders und der Willi ist das arme unschuldige Opfer. Ähnliche Arien vom gepeinigten Herren kennt man ja schon aus diversen TV Formaten.

 

 

In einem Interview haut der Chinesen Willi nun ganz dicke Nägel ins Holz. Eigentlich ist ja die Ente für die Region unter der Gürtellinie zuständig, doch der EX-Lindenstrassen Star kann es auch ganz gut. Peter Wackel soll hinter dem Rücken von Willi Herren den Song released haben und außerdem nicht bei der Wahrheit bleiben. “Was der Peter Wackel nicht erwähnt hat, ist, dass wir vier Wochen in Verhandlungen standen, ob wir die Nummer hier zusammen machen oder nicht. Und dann kam er hinter meinem Rücken und hat sie selber rausgebracht. Das ist auch nicht nett." Er habe schließlich nur gecovert und das macht doch jeder in dem Business. Ja, das mag leider auch stimmen! Doch so frech und zeitnah hat es in den letzten Jahren am Ballermann noch keiner getan.


Was der Wahrheitsapostel Willi leider auch ständig ignoriert ist, dieser Song wurde bereits von einer fränkischen Band seit Jahren auf "Kerwas" (Kirchweihen) gesungen.
Da Peter Wackel aus Franken kommt wird es wohl eher so sein, wie es Peter Wackel darstellt und auch offen zu gibt. Die Inspiration kam von der "Endlich Kerwa Band", die in Bamberg eine lokale Größe im Bierzelt-Business darstellt. Die ganze Sache ist mit dieser Band geklärt worden und Wackel bekam das OK! Im Juli war die "Endlich Kerwa Band" auf Einladung des Partynators im Bierkönig und sangen das Liedchen gemeinsam.


Da es bei Willi Herren nicht wirklich gut läuft, die Hits ausbleiben und somit auch die Tantiemen immer weniger werden, hat er sich wohl diesen Song unter den Nagel gerissen um dem entgegen zu wirken. Leider ging dieser Schuß einmal mehr in die Hose und der Chinesen Willi macht sich immer mehr zur Lachnummer.

 

 

Viel Spaß beim Video des Originals