Georgina nie wieder am Ballermann

Georgina hatte bereits mächtig verkackt, als sie die Schampusvorräte leerte und Starallüren auslebte, als wäre sie die neue Mariah Carey. Den Durchbruch wollte Georgina am Ballermann schaffen, ins Musikbusiness wollte sie mal reinschnuppern, weil sie sich für so unendlich geil und talentiert hielt. Doch schaffte sie es als DJane nicht einmal Musik von einer CD abzuspielen. In Sachen Inkompetenz und eigener Fehleinschätzung ist Georgina tatsächlich ein Star und wird auch so schnell keine wirkliche Konkurrenz fürchten müssen.


Die Nase immer schön in luftiger Höhe, ab und an sogar von innen "gepudert", stelzte das Sams durch die Ballermann Welt und machte sich ab der ersten Sekunde nur Feinde.
Bereits beim Mega-Opening lästerten die echten Ballermann Stars über den stocksteifen Rotschopf mit den Botox-Lippen. Mickie Krause brachte es am besten auf den Punkt: "Wenn die Touris mittlerweile prominenter sind, wie das was hier über den roten Teppich läuft, dann stimmt was nicht!".

Jetzt also Ende für Georgina im Megapark, die sogar ein Angebot über € 30.000,- für die "RTL Wüstenshow" ablehnte. Sie sei sich zu gut für eine Z-Promi Show und möcht nur noch große Sachen machen. Außerdem hätte sie so geile Bookings und Shows am Start, dass sie dieses Schund-TV nicht mehr nötig hat. Naja, wenn man so eine Beliebtheit genießt wie Georgina, kann man sich die Jobs und wer einem Geld nachwirft scheinbar aussuchen!

 

Also heute wird jedenfalls mal gefeiert, dem Megapark für diese Entscheidung gedankt und ein dicker fetter Strich unter dieses unsäglich Experiment mit dem realitätsfremden Dschungel Sams gezogen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok