malleBZ Logo

facebook Logo  Google+ Logo  Twitter Logo  Youtube Logo 

Messi und Barca weiter Nummer 1 in Spanien


Leider müssen unsere Inselkicker auch extremes Verletzungspech kompensieren und einige der Stützen der Mannschaft wie z.B. Nunes ersetzen. Auch Stürmer Giovanni dos Santos war nicht im Kader des RCD Mallorca.
Von Beginn an waren die Kicker des FC Barcelona einen Tick schneller am Ball und früher im Zweikampf. Barcelona konnte sogar Mitteldfeldstar Andres Iniesta auf der Bank lassen, der vor Beginn des Spiels von Mallorcas Maskottchen Diablito noch ein bisschen geärgert wurde. Die erste Halbzeit spielte sich dann auch in der Hälte des RCD ab und Barca konnte sein Spiel aufziehen. In der 28. knallte es bereits das erste Mal im Kasten von Aouate als Xavi zum 1:0 für Barca einnetzte. Jetzt lief der "Barca Train" und das berühmt berüchtigte "TikiTaka" kam zum Einsatz. Gegen Ende der ersten Hälfte machten Messi und Tello aus der Überlegenheit leider auch zählbaren Erfolg und erhöhten auf 2:0 bzw. 3:0 innerhalb von nur 70 Sekunden!

 

xavi und david villa vom fc barcelona

 

Wie auch schon gegen Real Madrid kamen die Mallorquiner super aus der Pause zurück und setzten den FC Barcelona gehörig unter Druck. Aus zwei Fehlern des Starensembles machte der RCD dann auch gleich zwei Tore, die das Spiel nochmal zum brennen brachten. Erst traf Pereira mit einem wunderschönen Hammer vom linken Strafraumeck und kurz darauf durfte Victor einen berechtigten Handelfmeter versenken! (siehe Foto)

 

rcd elfmeter gegen barca ist drin

 

Leider hatte Barca nur eine kurze "Schlafpause" eingelegt und wachte nach den 2 RCD-Böllern sofort wieder auf, um den Sack nur ca. 10 Minuten später zuzumachen. Dem RCD Mallorca schwand mit dem 4:2 jegliche Hoffnung auf ein Unentschieden und so wurde aus der Aufholjagd leider nichts mehr.

 

Das nächste Heimspiel ist am 29.11. in der Copa del Rey gegen La Coruna in der Liga folgen jetzt erstmal zwei Auswärtsspiele.

 

Aufstellungen

RCD Mallorca: Aouate (Tor), Conceicao, Marti (73. Fontas), Pina, Pereira, Nsue, Hemed (46. Alfaro), Bigas, Geromel, Victor, Ximo (82. Fernandez)
Trainer: Casparros

FC Barcelona: Valdes (Tor), Dani Alves, Pique, Fabregas, Xavi, David Villa (66. Sanchez), Messi, Mascherano (84. Bartra), Sergio, Jordi Alba (89. Montoya), Tello
Trainer: Vilanova

 

Tore:

0:1 Xavi (28.)
0:2 Messi (44.)

0:3 Tello (45.)
1:3 Pereira (55.)

2:3 Victor (58. Pen.)

2:4 Messi (70.)