El Arenal - Der Schandfleck Mallorcas

Gerne wird eine "Kneipenschlägerei an der Playa" oder die "Anti-Brillenverkäufer-Aufkleber" zu einem riesen Artikel aufgeblasen um weiter Schmutz über das Ghetto zu schütten. Es wäre wünschenswert auch einmal etwas positives über das Ghetto bzw. den Schandfleck El Arenal und den damit verbundenen Tourismus zu lesen. Es wäre schön einmal zu lesen "Danke El Arenal für den neuen Kongresspalast, die neue Hafenmole und die Metro in Palma!" "Danke El Arenal für die über 3 Mio Touristen, die ganzen Radfahrer, Segler und Surfer!" "Danke El Arenal für den ganzjahres Tourismus durch den wir in Palma "schwachsinnige Projekte" finanzieren können unsere Häuser gebaut und unsere Luxusyachten bezahlten haben". Ein Umdenken wäre sehr wünschenswert, denn ohne die Steuereinnahmen des Ghetto´s könnte in Palma heute keiner auch nur einen Tropfen Champagner schlürfen, viel mehr wäre Feldarbeit und Unkraut jähten angesagt.

  • Erstellt am .