Musikverbot am Ballermann

Musikverbot am BallermannWer lesen kann ist klar im Vorteil !!
Egal ob Rhein Kurier, Focus, Spiegel, Die Zeit oder heute.de sämtliche Tageszeitungen in Deutschland haben wieder Futter !! Es wird über ein Musikverbot am Ballermann und das Ende des Ballermann geschrieben. Nur haben die Redakteure oder Journalisten einfach vergessen richtig zu lesen, denn was sie da aus dem "Diario de Mallorca" rezitieren ist nicht korrekt. Es droht nämlich kein Musikverbot sondern eine strengere Lautstärkenregelung für "OPEN AIR" Betriebe, Restaurants und Bars. So soll tagsüber bei geschlossenem Fenster der Lärm drinnen die 65 Dezibel Marke nicht überschreiten. Da in El Arenal und der kompletten Playa de Palma ein Umbau bevorsteht war dies absehbar. Dieses Urteil wird aber eher als Richtlinie für die Zukunft gesehen, denn als aktuelle Bedrohung. Würden alle Fenster mit Schallschutzglas ausgerüstet sein, könnte man sich die Diskussion sparen und wichtigere Sachen angehen. Zur Zeit interessiert das sowieso niemanden mehr, da die Saison 2010 erstmal rum ist. Was 2011 passiert ist noch "Zukunftsmusik" und es wird selten etwas so heiß gegessen wie es gekocht wird.

In der Bierstrasse jedenfalls ist alles normal, denn jeden Abend legen 2 DJ´s auf und beschallen die Kult Meile am Ballermann 7. Micha vom Deutschen Eck meinte: "Du musst öfter mal hier vorbeikommen, dann bekommste auch mit das hier seit September wieder Volle-Pulle-Party ist!" Da hat der gute Micha recht, in der Bierstrasse war malleBZ echt zu selten, das wird aber in Zukunft sicher besser !!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok